Sportschipper Dezember 2015
Zu unserer ordentlichen Mitgliederversammlung lädt der Vorstand alle Mitglieder des WVW für Freitag, den 29. Januar, um 19.00 Uhr ins Auswandererhaus ein. Die Tagesordnung lautet: 1. Begrüßung, 2. Verlesung des Protokolls, 3. Ehrungen, 4. Berichte der Spartenleiter, 5. Geschäftsberichte, 6. Bericht der Kassenprüfer, 7. Entlastung des Vorstandes, 8. Stellung der Vertrauensfrage und Neuwahlen, 9. Beiträge und festlegung der Arbeitsdienststunden für 2015, 10. Haushaltspläne, 11. Anträge, 12. Verschiedenes. Der Vorstand bittet um zahlreiches Erscheinen. Es soll über die Gestaltung der Außenfassade des Bootshauses entschieden werden.

Das diesjährige Haxenessen, an dem 30 Gäste teilnahmen, war ein rundum gelungenes Fest. Bayrisches Bier, Weisswürste, schmackhafte Brezeln und die knusprigen Haxen erfreuten die Besucher. Die hübschen Bedienungen im zünftigen Dirndel begeisterten alle Gäste und bestärkten den Wunsch, auch im nächsten Jahr an dieser Feier teilzunehmen.

Unserem Motorbootwart Jochen Wohkittel gelang es auch in diesem Jahr, 25 Personen für die Appeltour zur Schiffdorfer Stauschleuse zu aktivieren. Dort wurde ausgiebig gespeist und rechtzeitig die Rückreise angetreten, so dass für die Flaggenparade im WVW und einen Besuch im Bootshaus noch genügend Zeit zur Verfügung stand. Danke an Jochen, der auch in diesem Jahr die Tour prima organisierte und die Crews mit Körben voller wohlschmeckender Äpfel erfreute.

Die Eisbärenregatta am 31. Oktober und 1. November wird allen Mitgliedern und Gästen noch lange in guter Erinnerung bleiben. 137 Kinder im Alter von 7 bis 15 Jahren nahmen an diesem Segelwochenende teil. Sie reisen z.B. aus Berlin, Düsseldorf, Kiel und Hamburg an. Die Teilnehmer aus Rostock erreichten Wulsdorf mit einem langen Dreimasterplattbodenschiff, dass ihnen als Hotel diente. Die weissen Optisegel, von denen während der Regatten oft über 40 auf dem Fischereihafen durcheinanderwuselten und im Gegensatz dazu das große Plattbodenschiff machten das Flair an diesem Wochenende aus und erfreuten die Gäste und Mitglieder. Am Samstag wurden, da der Wetterbericht für den nächsten Tag Flaute vorhergesagt hatte, 4 Wettfahrten bis in die Dunkelheit gesegelt. In Gruppe A siegte Stephan Meier vom Duisburger Yachtclub, in Gruppe B Kjell Haschen vom SVH. Vom WVW nahmen insgesamt 6 Kinder teil, die bisher in der C-Gruppe segelten, gerade in die B-Gruppe wechselten und ihre erste große Regatta erlebten. Mika Durau belegte den 15. Platz, Jacob Schröder den 21. Platz. Jugendwart Timo Neuke ist über die guten Ergebnisse aller Kinder des WVW sehr zufrieden. Der Vorstand bedankt sich bei Malte Schimmel, Ansgar Pahl und Björn Falldorf, die mit großem Engagement diese Optikinder trainierten und auf weitere gute Ergebnisse hoffen lassen. Ein weiteres großes Dankeschön geht vom gesamten Vorstand an die 25 Helfer der Jugendabteilung und zahlreiche Optieltern, die, organisiert von Svea Zimmermann, Gundram Leifert und Thora Gusky, am gesamten Wochenende fleißig arbeiteten, um diese Veranstaltung so profihaft ablaufen zu lassen. Ebenso bedankt sich der Vorstand bei Britta Wudel und Rebecca Friede, denen die umfangreiche Bewirtung der Gäste im Bootshaus optimal gelang. Dabei wurden sie von zahlreichen Optieltern unterstützt. Es wurden nicht nur die Optikinder mit Frühstück und Abendbrot versorgt, sondern auch die Eltern, Betreuer und Gäste optimal mit Speis und Trank verpflegt.

Und da nun keiner soll sagen, der WVW fiele im Dezember in tiefen Winterschlaf, hier die Daten für diesen Monat. Am 6. 12. wird zum Nikolauspunsch eingeladen. Das schon zur Tradition gewordene Bockwurstessen findet zur Entlastung der Frauen am 24.12. von 11.00Uhr bis 14.00 Uhr statt. Leckeres Weihnachtsbier wird die Stimmung steigern. Am 26. Dezember sollen sich alle Mitglieder im Bootshaus zu einem Frühschoppen einfinden, um über die Erlebnisse mit dem Weihnachtsmann zu berichten und die Lieblingsfarben der Kravatten und Schals zu diskutieren. Für Dienstag, den 29. Dezember, organisiert unser Mitglied Gert Behrje wieder die beliebte Tagestour nach Helgoland. Die Teilnehmer werden mit einem Bus nach Cuxhaven gefahren, von wo sie die restliche Strecke mit einem Seebäderschiff zurücklegen werden. Dadurch möchte Gert allen Mitgliedern die Gelegenheit geben, die lange Zeit ohne Wassersport einigermaßen unbeschadet zu überstehen. Eine Teilnehmerliste liegt im Bootshaus aus, wo auch genaue Informationen zu erfahren sind. Tragt Euch bitte ein und begleicht bei dieser Gelegenheit die entstehenden Fahrtkosten, so dass Gert nicht im Bus kassieren muss. So kann die Fahrt von Anfang an einen entspannten Verlauf nehmen.

Silvester lädt unsere Wirtin Frau Wudel über Mittag zum zünftigen Berlineressen ein. Am 1. Januar 2016 treffen sich die Mitglieder zum Frühschoppen, um auf das neue Jahr mit dem Wunsch anzustoßen, dass es für alle ein gutes Jahr werden möge.

Zum 12. Internationalen Polargrillen lädt der Vorstand für den 9. Januar 2016 auf die Wulsdorfer Grillstation ein. Um eventuellen Schäden vorzubeugen weist der Vorstand aus aktuellem Anlass darauf hin, dass alle Bootseigner beim Verlassen der Hallen und Schuppen die Stecker aus den Stromquellen ziehen müssen.

Der Vorstand wünscht allen Mitgliedern und ihren Angehörigen eine geruhsame Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Jahr 2016.

Sportschipper November 2015
Wenn diese Ausgabe des Sportschippers erscheint, ist die Saison 2015 bereits beendet. Unsere Hafenwarte gehen davon aus, dass mit tatkräftieger Hilfe aller betroffenen Mitglieder das Einlagern der Schiffe mühelos von statten gegangen ist. Sicherlich ist den Mitgliedern dabei aufgefallen, dass die Arbeiten an der Kran-Bahn und die sonstigen Instandsetzungsarbeiten größtenteils erledigt sind. Der Vorstand dankt der tatkräftigen Hilfe unserer Platzwarte Jürgen Maschak und Jörg Kapitzke. Unter Anleitung unserer Hafenwarte wurde hervorragende Arbeit geleistet.

Am 31. Oktober und 1. November findet unserer diesjährige Eisbärenregatta statt. Es werden wieder über 120 Teilnehmer erwartet, um den Sieger in der Optimisten-Jolle unter sich zu ermitteln. Unter der Leitung von Svea Zimmermann und unserem Jugendwart Timo Neuke sowie unter Mithilfe aller Helfer dieser Großveranstaltung wird diese sicher wieder zu einem großen Erfolg werden.

Der Vorstand erinnert an die kommenden Winterveranstaltungen und bittet darum, die entsprechenden Aushänge zu beachten. Hinzuweisen ist auf  eine Veranstaltung am 20. November, in deren Rahmen über die zukünftigen Vorhaben des WVW und insbesondere über eine Umgestaltung des Bootshauses informiert werden soll.

Weitere Informationen folgen in der Dezember-Ausgabe.

Sportschipper Oktober 2015
Trotz heftiger Winde nahmen die harten Jungs von der Küste am 5. September an der Weser-Herbst-Wettfahrt teil und machten sich auf den Weg zum Wulsdorfer Wassersportverein. Mit 90 Regatta- und Begleitschiffen trafen die ausgepauerten Segler am frühen Nachmittag in der geschmückten Anlage des WVW ein. Dank zahlreicher Tortenspenden und dem Engagement der Optimütter wurden die Gäste und Vereinsmitglieder wieder mit einer Kaffetafel in der Hafenwarthalle verwöhnt. Um die Behaglichkeit zu steigern, erfreuten Stefan Kersten mit Guitarre, Malte Schimmel mit Trommel und zwei weitere junge Sängerinnen die Kaffeegäste mit Livemusik Wer es deftiger mochte, konnte in der Grillhütte seinen kulinarischen Gelüsten freien Lauf lassen. Auch dort kümmerten sich fleißige Vereinsmitglieder um die Gäste. Die Regattaleitung hatte dafür gesorgt, dass die Segler und Vereinsmitglieder am Abend bei fetziger Musik kräftig abrocken konnten. Wegen der wolkenbruchartigen Niederschläge war der Weg in die Kojen unangenehmer als der Verbleib in der Halle, so dass die Feier bis weit in den nächsten Tag dauerte. Der Vorstand bedankt sich bei allen Helfern, die zum reibungslosen Ablauf der Veranstaltung beitrugen und freut sich, auch 2016 die Mitglieder der Grohner Yachthafengemeinschaft in Wulsdorf begrüßen zu dürfen.

Motorbootwart Jochen Wohkittel lädt alle Mitglieder für den 3. Oktober wieder zur Appeltour zur Schiffdorfer Stauschleuse ein. Um 9.00 Uhr treffen sich bitte alle Mitfahrer am Flaggenmast zur kurzen Besprechung, so dass um 9.30 Uhr gestartet werden kann. Um dem Namen dieser Veranstaltung gerecht zu werden, wird Jochen W. auch in diesem Jahr seiner Fürsorgpflicht nachkommen und Äpfel der feinsten Sorte an die Teilnehmer verteilen, so dass der Vitaminbedarf der kommenden Wochen gedeckt sein wird. In gemütlicher Runde soll dann gegen 12.00 Uhr in den Räumlichkeiten der Stauschleuse bei Speis und Trank das Miteinander gepflegt werden. Die Ankunft im WVW ist für 16.00 Uhr geplant. Die anschließende Flaggenparade gegen 17.00 Uhr wird jedem Vereinsmitglied vor Augen führen, dass sich die Saison 2015 leider schon wieder flott dem Ende nähert.

Unser Vereinsmitglied Rainer Wäsch kehrte nach 97 tägiger Reise mit seiner SY Swantje am 31. August aus Haparanda, dem nördlichsten Punkt der Ostsee, wieder nach Wulsdorf zurück. Die letzten 40 Tage begleitete Gerd Behrje seinen Freund. Wir freuen uns, beide Mitglieder wieder wohlbehalten in unserer Mitte zu haben. 1500 Semeilen legte Rainer auf dieser Reise zurück. Wir wissen es nicht, aber wir hoffen, dass Rainer uns in der dunklen Jahreszeit im Februar wieder zu einem Filmabend einlädt um auch unseren Horizont durch Wissenswertes über seinen Ostssetörn zu erweitern.

Der Vorstand wünscht seinen Mitgliedern einen geruhsamen Saisonausklang, harmonische Slipaktionen und frühzeitiges Beginnen der Schiffspflegearbeiten, so dass im Frühjahr kein Stress aufkommt.


Sportschipper September 2015
Wie angekündigt kehrten unsere Vereinsmitglieder Antje und Ingo Paulus am Samstag, den 8. August nach 15 monatiger Reise aus der Karibik zurück. Sie hatten die Einschleusung in den Fischereihafen für 16.30 Uhr geplant und hielten diesen Termin pünktlich wie ein Kreuzfahrtschiff ein. Einige Vereinsmitglieder ließen es sich nicht nehmen, die "Amazone" mit Antje und Ingo das letzte Stückchen des langen Törns zu begleiten. Zahlreiche Schiffe waren über die Toppen geflaggt, so dass der Wulsdorfer Heimathafen mit erfreulich vielen Empfangsgästen den Heimkehrern einen würdigen Empfang bereitete. Transparente und laute Signale hießen das Ehepaar Paulus auf ergreifende Weise herzlich willkommen. Verwandte, Freunde und Vereinsmitglieder waren froh, die beiden Langstreckensegler wieder gesund und munter in ihrer Mitte zu haben. Ein kleiner Sektempfang mit Snack im Bootshaus erfreute alle Anwesenden und half Antje und Ingo Paulus sich auf angenehme Weise wieder heimisch zu fühlen.

Am 5. und 6. September treffen wieder die Crews der Weser-Herbstregatta in Wulsdorf ein. Die Regattaleitung würde sich freuen, wenn die Wulsdorfer die zahlreichen Teilnehmer mit über die Toppen geflaggten Schiffen empfangen würden, so dass der Hafen mit bunten Schiffen den abgekämpften Seglern einen tollen Empfang bereitet. Abends findet in der Hafenmeisterhalle wieder eine Regattaparty mit DJ und 4köpfiger Lifeband statt. Die Regattaleitung legt großen Wert darauf, dass auch die WVW-Mitglieder möglichst zahlreich an dieser Feier teilnehmen, so dass die gute gemeinsame Stimmung nach dem Kaffettrinken weiterhin anhält. Das Kuchenbuffet soll, wie in den Jahren zuvor, um 14.30 Uhr beginnen. Die Vereinsmitglieder werden gebeten, zum Erfolg dieser Nachmittagsveranstaltung durch Kuchen- und Tortenspenden beizutragen. Diese können am 5. September ab Mittag im Bootshaus zur Kühlung abgegeben werden.

Der Vorstand bedankt sich im Voraus bei seinen Mitgliedern für deren Einsatz und wünscht allen einen freudigen Saisonausklang, der am 26. September mit dem vom WYC durchgeführten gemeinsamen Absegeln gefeiert werden soll.


Sportschipper August 2015
Ab dem 16. Juli bewirten Frau Britta Wudel und Frau Rebekka Friede die Vereinsmitglieder und Gäste in unserem Bootshaus. Wir freuen uns und wünschen viel Erfolg und ein harmonisches Miteinander.

Zur Mittsommernachtsfeier fanden sich 60 Gäste im Bootshaus ein, um bei guter Stimmung und leckerer Verpflegung den höchsten Sonnenstand zu feiern. Wir freuen uns schon auf die nächste Mittsommernachtsfeier am 17. Juni 2016.

Die von Motorbootwart Jochen Wohkittel iniziierte Geschwaderfahrt war ein voller Erfolg. 45 personen mit 15 Schiffen, sowohl Segler als auch Motorboote, machten sich bei trockenem Wetter auf den Weg nach Großensiel. Dort verwöhnten Holger Fischers Nachfolger Rene Bening und seine Frau die Teilnehmer mit Speis und Trank. Für flotte musikalische Unterhaltung sorgte der Motorbootwart Jochen Wohkittel persönlich. Er erstaunte die Teilnehmer mit bekannten Stücken auf seinem Keyboard, so dass der Aufenthalt alle Teilnehmer erfreute.

Auf der Sportlermeile im Schaufenster Fischereihafen war der WVW mit all seinen Sparten gut vertreten. Für die Außendarstellung des WVW wurde von den Teilnehmern das Bestmögliche getan. Der Vorstand dankt allen Aktiven für ihren engagierten Einsatz.

Am 4. und 5. Juli fand erstmals der von TImo Neuke organisierte Opti Cup statt. Bei herrlichem Sonnenschein nahmen 34 junge Segler aus der Region Bremen und Bremerhaven teil. Am Samstag wurden die Jüngsten von Reiner Tesch 
vom Fachverband Segeln Bremen und von Björn Falldorf und Malte Schimmel für die Sonntagsregatta trainiert. Bei wenig Wind konnten vor einer nahenden Gewitterfront leider nur 2 Regatten durchgeführt werden. Interessierte Gäste konnten die kämpfenden Optisegler vom Vereinsgelände und der Bootshausterrasse beobachten.

Hier nun noch ein wichtiger Termin. Am 5. und 6. September treffen wieder viele Crews der Weser Herbst Regatta in Wulsdorf ein. Die Iniziatoren haben sich für 2015 zum Ziel gesetzt, 100 Botte auf die Reise nach Bremerhaven schicken zu können. Auf unserem Vereinsgelände soll dann tüchtig gefeiert werden. Dazu sind alle Vereinsmitglieder herzlich eingeladen. Auch das Kaffeetrinken, immer ein Höhepunkt dieses Wochenendes, soll wieder zur Freude aller stattfinden. Deshalb bittet der Vorstand alle Familien, diesen Kaffenachmittag mit einer Tortenspende zu unterstützen, so dass das Buffet wieder ein Hingucker wird.

Unsere Vereinsmitglieder Antje und Ingo Paulus kommen voraussichtlich am Samstag, den 8. August, nach 15 monatiger Rundreise mit ihrem Schiff "Amazone" im WVW an.  Sie segelten über die Kanaren, die Kapverden , die Karibischen Inseln, die Bermudas,  die Azoren und Südengland und planen zum o.g. Termin wieder in der Heimat zu sein. Wir wollen ihnen einen würdigen Empfang bereiten. Nähere Informationen entnehmt bitte dem Schaukasten.

Der Vorstand dankt allen für ihre Bemühungen und wünscht den Wassersportlern immer eine gesund Heimkehr in ihren Heimathafen.


Sportschipper Juli 2015
Jugendwart Timo Neuke weist darauf hin, dass am 4. und 5. Juli direkt vor dem Vereinsgelände der Opti Cup ausgetragen wird. Am Samstag soll der Segelnachwuchs während einiger Trainingseinheiten auf den Regattasonntag vorbereitet werden, so dass die Jügsten an diesem Tag während der Opti C Regatta ihr Gelerntes dem Wulsdorfer Publikum darbieten können.

Zu einem lockeren Klönabend lädt Segelwart Dr. Tobias Boebel die Wuldorfer Wassersportler ein. Er möchte am 17. Juli um 19.00 Uhr im Bootshaus über das Thema "Blitzschutz auf Yachten" sprechen und freut sich auf einen regen Gedankenaustausch.

Wie im letzten Jahr ist unser Vereinsmitglied Rainer Wäsch wieder auf einem langen Törn in den hohen Norden der Ostsee unterwegs. Sailing Rainer anklicken und Ihr könnt an seiner interessanten Reise teilhaben.

Der Vorstand freut sich über das gute Abschneiden der Crews der "Desperado" und der "Reläx" während der Nordseewoche Helgoland. Die Desperado belegte auf der Hinregatta den 1. Platz nach gesegelter und berechneter Zeit. Helgoland rund Platz 6 in der Gruppe, Helgoländer Acht 1. Platz in der Gruppe, Helgoland -Cuxhaven 3. Platz in der Gruppe. Die Reläx belegte auf der Hinregatta den 2. Platz in ihrer Gruppe, Helgoland rund und Helgoländer Acht jeweils die 4. Plätze in ihrer Gruppe. Wir gratulieren zu diesen guten Ergebnissen und wünschen für die weiteren Unternehmungen und Regatten auch in Zukunft gutes Gelingen.

Der Vorstand wünscht seinen Mitgliedern herrliche Sommerwochen und angenehme Reisen.



Sportschipper Juni 2015
Am 7. Juni präsentiert sich der WVW mit allen Sparten auf der Sportlermeile im Schaufenster Fischereihafen im Bereich der Steganlage vor dem Comfort Hotel. Jugendwart Timo Neuke, der mit zahlreichen Helfern diese Schau für den WVW organisiert, würde sich auch über interessierte Vereinmitglieder als Gäste freuen.

Unsere diesjährige Mittsommernachtsfeier findet am 19. Juni statt. Meldet Euch bitte zum Spanferkelschmaus im Bootshaus an, so dass alle Teilnehmer mit einer ordentlichen Portion erfreut werden können.

Unsere Gastronomin, Frau Heinsohn, möchte sich ab dem 1. August anderweitig beschäftigen. Wir bedanken uns für Ihr nahezu dreijähriges Engagement für den WVW und wünschen Ihr für die Zukunft alles Gute. Die Gaststätte wird von Frau Rebecca Friede weitergeführt. Über zusätzliche Verstärkung des Serviceteams wird später berichtet.

Gemeinschaftlich feierten der WYC und der WVW am 02/03. Mai das Ansegeln. Am 02. Mai fand die Ansegelregatta vor Bremerhaven auf der Weser zwischen Tonne 59 und Reede-N statt. Pünktlich um 12.00 Uhr starteten insgesamt 11 Yachten in zwei Gruppen zur Wettfahrt. Nach etwa zwei Stunden stand die SY Paula (First 326) in der ambitionierten Regattagruppe und die SY Pyleia (Cruiser/Racer -Einzelbau) in der Familie Cruiser Gruppe als Sieger nach berechneter Zeit fest. Wer jetzt denkt, das sei nicht möglich, da ein allen als reinrassig bekannts Regattaschiff wie Pyleia die Familie Cruiser Gruppe nicht gewinnen dürfe, der irrt. In einer vorbildlichen Aktion wurde das Schiff noch am Vortag aus dem Winterlager ins Wasser gesetzt, um am Ansegeln teilnehmen zu können. Zur Regatta fehlten immer noch einige Beschläge, die das ambitionierte Segeln ermöglichten. Der Steuermann und sein Vorschoter waren hochmotiviert und gewannen die Wettfahrt nach berechneter Zeit. Schnellstes Schiff nach gesegelter Zeit war die im letzten Monat getaufte Maxima (X 35).
Den folgenden Tag feierten beide Vereine mit einer Geschwaderfahrt nach Großensiel. Daran nahmen 40 Bote teil. Das Wetter ließ schönes Segeln auf der Weser zu. Alle Crews erreichten sicher und wohlbehalten die "lange Theke" in Großensiel und klönten dort bei Gulaschsuppe und Getränken über die bevorstehende Saison 2015.

Der Vorstand des WVW wünscht allen Vereinsmitgliedern des WYC und des WVW eine schöne Saison mit gutem Wind und immer eine handbreit Wasser unter dem Kiel.



Sportschipper Mai 2015
Auch in diesem Jahr erfreuten über 100 Teilnehmer der Opti Fischereihafenregatta die Organisatoren dieser Veranstaltung. Gutes Wetter und die tadellose Verpflegung im Bootshaus trugen zur guten Stimmung bei. Besonderer Dank gebührt den Organisatoren dieser großen Veranstaltung. Neben Svea Zimmermann, die im Vorfeld der Regatta schon fleißig organisierte, sorgten Timo Neuke und Gundram Leifert mit dem Team der Jugendabteilung für reibungslosen Ablauf der Regatta.

Der Klönabend unter dem Thema "Keine Angst vorm Watt", zu dem Detlef Meyer und Werner Feht einluden, lockte 30 Interessierte ins Bootshaus. In lockeren Gesprächen über die Wattfahrwege entstand der Wunsch, bei schönem Wetter eine Geschwaderfahrt über den kurzen "Willi Weg" nach Fedderwarder Siel zu unternehmen.

Unsere Hafenmeister Rudi Nöhring und Dirk Baasch sind über die umsichtige und ruhige Art, in der die Slippgemeinschaften ihre Schiffe ins Wasser brachten, hoch erfreut. Auch den Arbeitsdiensten danken sie für die Verschönerungen auf dem Vereinsgelände. Der Steg an der Straße wurde abgesenkt und kann fürs Slippen wieder gefahrlos benutzt werden, der Flaggenmast wurde überholt und von Bernd Lässig nach alter seemännischer Art mit Takeln versehen. Der Vorstand bedankt sich bei allen Mitgliedern, die durch ihre Tätigkeiten das Vereinsleben aktivierten und zur besseren Außendarstellung des Wassersportvereins Wulsdorf beitrugen.

Auf den 19. Juni, an dem wir die Mittsommernacht u. a. mit einem Spanferkelessen feiern wollen, weisen wir jetzt schon frühzeitig hin. Sicherlich wird dieses Beisammensein wie in den letzten Jahren auch wieder allen Teilnehmern Freude bereiten.

Der Vorstand wünscht allen Mitgliedern Spaß und Erfolg bei den Ansegelaktivitäten und Wohlbefinden im Wonnemonat Mai.



Sportschipper April 2015
Auch in diesem Jahr zeigte unser Vereinsmitglied Rainer Wäsch dem fachkundigen Wulsdorfer Publikum einen Erlebnisfilm über die Segeltour mit Gerd Behrje in die nördliche Ostsee. Das Bootshaus war gut besucht, die Vereinsmitglieder freuten sich über den aufwändig gestalteten Film, der ihnen die finnische Landschaft näherbrachte und Sehnsüchte weckte. Für diesen Sommer plant Rainer, mit seiner Yacht "Swantje" noch höher in den Norden an die einzigartige, felsige Steilküste "Höga Kusten" in Schweden zu segeln. Da das Ziel ungefähr 1000 Semeilen von Bremerhaven entfernt liegt, werden sich sicherlich wieder interessante Filmsequenzen einfangen lassen, so dass hoffentlich auch im Februar 2016 wieder ein interessanter Filmtermin im Bootshaus anstehen wird. Der Vorstand bedankt sich bei Rainer Wäsch für seine umfangreiche Arbeit für den WVW und bei Hannes Cramer, der schon seit Jahren dafür sorgt, dass der Ton sauber rüberkommt.

Am Karfreitag, den 3. April 2015, laden Frau Heinson und ihr Team die Mitglieder des WVW wieder zum schon zur Tradition gewordenen Fischessen ein. Meldet Euch bitte zu diesem leckeren Schmaus an.

Unserem Motorbootwart Jochen Wohkittel ist es gelungen, für den 22. April einen Beamten der Bremerhavener Wasserschutzpolizei ins Bootshaus einzuladen. Er möchte auf neue Bestimmungen hinweisen und wichtige Informationen über richtiges Verhalten gegenüber der Großschifffahrt geben. Beginn 19.00 Uhr. Jochen Wohkittel bittet ausdrücklich darum, obwohl er als Motorbootwart einlädt, dass sich alle Wassersportler des WVW, sowohl Segler als auch Motorbootfahrer, für diese Themen interessieren und den Weg ins Bootshaus finden.

Segelwart Dr. Tobias Boebel bietet für Freitag, den 24. April um 19.00 Uhr ein gemütliches Beisammensein im Bootshaus an. In zwangloser Unterhaltung sollen Themen der Seemannschaft behandelt werden. Bitte beachtet auch den dazugehörenden Aushang.

 Segelwart Dr. Tobias Boebel lädt die Mitglieder des WYC und des WVW zum Ansegeln ein. Am Freitag, den 1. Mai um 19.00 Uhr beginnt das Ansegelwochenende mit der Steuermannsbesprechung. Am Samstag, den 2. Mai, wird für die Ansegelregatta um 10.00 Uhr geschleust, und um 11.00 Uhr die Wettfahrt in zwei Gruppen, eine mit Familienbonus, gestartet. Endgültige Anweisungen werden auf der Steuermannsbesprechung bekanntgegeben.
Der Ansegelheiligabend mit der dazugehörenden Siegerehrung beginnt um 19.00 Uhr im Bootshaus.
Am 3. Mai beginnt der Morgen auf dem Vereinsgelände um 9.30 Uhr mit der Flaggenparade. Um 11.00 Uhr soll dann für das gemeinsame Ansegeln zur Mole Nordenham geschleust werden. Dort können sich nach kurzem Wesertörn die Teilnehmer an Speis und Trank erfreuen.

Der Vorstand wünscht den Mitgliedern des WYC und des WVW einen gelungenen gemeinsamen Saisonbeginn mit herrlichen Stunden zu Wasser und Land.



Sportschipper März 2015
Zur ordentlichen Mitgliederversammlung des WVW am 30 Januar 2015 fanden sich 105 Mitglieder im Auswandererhaus ein.
Während einer Schweigeminute gedachten sie der verstobenen Mitglieder Udo Joppich, Gerhard Wachholz, Rolf Kattenbach und Edla Baum.
Der 1. Vorsitzende, Klaus Meyer, ehrte mit der silbernen Ehrennadel für 25 jährige Mitgliedschaft Wilhelm Janssen, Oliver Kirchner, Hans-Jürgen Naumann, Malte Schimmel und Klaus Timme.
Für 40 jährige Mitgliedschaft wurde die goldenen Ehrennadel an Klaus Flathmann, Uwe Gramkow, Dieter Köhler, Carsten Krause, Michael Schlee und Horst Teschke übergeben.
Ole Dreyer, der zu den besten Optiseglern Europas gehörte und 2014 in Hamburg Junioren Europameister im Piraten wurde, erhielt für seine hervorragenden seglerischen Leistungen als Anerkennung einen Sextanten.
Der Wanderpreis der Firma Cassens und Plath wurde an die Jugendlichen Jan Peterson und Jörn Falldorf vergeben, die im 420iger gute seglerische Erfoge erzielten.
Der Günther Hasenkrug Gedächtnispreis, ein Fahrtenpokal, wurde an Rainer Wäsch und Gerd Behrje vergeben, die mit dem 29 Fuß Schiff "Swantje" in den hohen Norden nach Finnland segelten und 1800 Seemeilen zurücklegten.
Die Kassenprüfer, Dr. Volker Weiß und Roland Hansen bescheinigten dem Vorstand eine ordentliche Buchführung und einen verantwortungsvollen Umgang mit den Einnahmen des Vereins, so dass die Versammlung dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilte. Ausdrücklich lobte Dr. Volker Weiß die umfangreiche und tadellose Arbeit des Kassenwartes Ralf Schade.
Der Vorstand und Beirat wurden in ihren Ämtern bestätigt.
Hafenwart Manfred Kreitz trat aus beruflichen Gründen zurück. Dirk Baasch wurde neu in dieses Amt gewählt.
Jugendwart Henrik Schade trat ebenfalls aus beruflichen Gründen von seinem Amt zurück. Timo Neuke übernimmt in Zukunft die Arbeit des Jugendwartes.
Segelwart Lars Falldorf legte sein Amt ebenfalls nieder. In dieses Amt wurde Dr. Tobias Boebel gewählt.
Die Beiträge bleiben auch im Jahr 2015 zur Freude aller Mitglieder stabil.
Gegen 22.40 Uhr machten sich alle Teilnehmer auf den Heimweg und freuten sich über den harmonischen Verlauf der Jahreshauptversammlung.

Um Vereinsmitgliedern auch in diesem Jahr die Möglichkeit zu bieten, die Prüfung zum Amtlichen Sportbootführerschein See und Binnen abzulegen, bieten die Herren Bernd Edler und Thomas Klotzer umfangreiche Vorbereitungskurse an. Informationsveranstaltungen finden am Freitag, den 06. März 2015 und Freitag, den 13. März 2015 jeweils um 19.00 Uhr im Bootshaus statt. Die in Wulsdorf stattfindende Ausbildung soll laut Aussage der Ausbilder eine fundierte Vorbereitung in Theorie und Praxis sein, die über das Minimum zum bloßen bestehen der Prüfung weit hinausgeht. Interessenten können sich wochentags zwischen 19.00 Uhr und 20.30 Uhr unter der Mobil - Nr. 0176/85931299 oder im Bootshaus (Liste) anmelden.

Unsere Vereinsmitglieder Detlef Meyer und Werner Feht bieten unter dem Thema "Keine Angst vorm Watt" einen Klönabend im Bootshaus an. Sie möchten die Wulsdorfer Wassersportler ermutigen, auch mal über den "Willi Weg" nach Fedderwarder Siel oder die Kaiserbalje "hinten rum" bis zu den Inseln zu fahren. Ihre Tips und ihr Wissen möchten sie am 27. März 2015 um 18.00 Uhr im Bootshaus im lockeren Gesprächsmiteinander an die Interessenten weitergeben.

Wer Informationen über die Kodierungsmöglichkeit seines Außenborders haben möchte, um im Fall von Diebstahl den Eigentumnachweis besser führen zu können, wende sich bitte unter der Nummer 0471 25095 an Wilhelm Janssen.

Die mutigen jüngsten Nachwuchssegler eröffnen die Saison 2015 am 21. und 22. März mit der Frühjahrsoptiregatta im Bremerhavener Fischereihafen. Der Vorstand wünscht den Organisatoren aus der Jugendabteilung einen harmonischen Verlauf der Veranstaltung mit Eltern, die konstruktiv zum positiven Gelingen der Regatten beitragen.

Zum traditionellen Fischessen am Karfreitag, dem 3. April 2015, laden unsere Wirtsleute alle Mitglieder herzlich ein. Ebenfalls wird auf die Mittagskarte des Bootshauses hingewiesen. Das täglich wechselnde Mittagsgericht wurde bisher gut angenommen. Der Vorstand ist bemüht, auch künftig abwechslungsreiche und preiswerte Mittagessen anzubieten, so dass Mitglieder und fremde Gäste ihren mittäglichen Hunger auf bequeme Art stillen können.

Der Vorstand wünscht seinen Mitgliedern einen sonnigen März, der Frühlingsgefühle und Lust auf Wassersport aufkommen lässt.



Sportschipper Februar 2015
Trotz Regen und Sturm fanden sich auch in diesem Jahr 70 hartgesottene Gäste zum 10. Polargrillen ein. Um der Fürsorgepflicht genüge zu tun und einen längeren Aufenthalt auf der Wulsdorfer Polarstation zu ermöglichen, hatten die verantwortlichen Expeditionsleiter ein Zelt in Halle 4, dem Jugendsegelzentrum, aufgebaut und beheizt, so dass bei molliger Wärme der Wohlfühlfaktor bei allen Teilnehmern beinahe 100% erreichte. Wie in jedem Jahr schmeichelten verschiedenste Salate, gegrillte Leckereien und warme und kalte Getränke den Geschmacksknospen der Gäste. Gegen Abend öffnete das Bootshaus, so dass die gemütliche Feier bis in späte Stunden ausgedehnt werden konnte. Der Vorstand bedankt sich bei den Salatspenderinnen, allen Helfern und vor allen Dingen bei Susanne und Manfred Kreitz, die diese gelungene Veranstaltung verantwortlich organisierten.

Wir freuen uns, am Sonntag, den 15. Februar, die Teilnehmer der Tagung des Fachverbandes Segeln im Bootshaus begrüßen zu dürfen. Ausnahmsweise öffnet die Gaststätte an diesem Tag für Vereinsmitglieder erst um 12.00 Uhr.

Die Wulsdorfer Grünkohlwanderung startet am 21. Februar um 16.00 Uhr an der Fischereihafenschleuse. Um die lange Strecke erträglich zu gestalten, wird auf halbem Weg ein Stärkungsdepot zu finden sein, so dass die restliche Strecke wieder kraftvoll bewältigt werden kann. Nichtwanderer, die das Bootshaus zum Grünkohlessen direkt ansteuern, finden sich bitte schon um 17.30 Uhr ein, so dass das Essen um 18.00 Uhr begonnen werden kann. Tragt Euch bitte in die im Bootshaus ausliegende Liste ein.

Unser fleißiger Segler Rainer Wäsch zeigt am 27. Februar um 19.00 Uhr im Bootshaus seinen Film über den Sommertörn mit Gert Behrje in die nördliche Ostsee. Auch wer die Parole des Abends "Uusikaupunki" , den nördlichsten Zielort der Reise, nicht gespeichert hat, wird eingelassen und auch mit Getränken versorgt. Rainer wird uns in seinem sicherlich wieder kurzweiligen Reisebericht über interessante Orte und lustige Begebenheiten informieren und Möglichkeiten zum Gedankenaustausch geben. Der Vorstand dankt Rainer für die umfangreiche Mühe und Zeit, die er darauf verwendet, den Mitgliedern mit diesem Film einen interessanten Abend zu bereiten.

Erste Zeichen der neuen Saison werden nun schon durch die Hafenwarte des WVW sichtbar gemacht.. Im Bootshaus liegt die wichtige Sommerlagerliste aus. Alle Bootseigner werden gebeten, sich darin einzutragen. Der Vorstand wünscht allen Mitgliedern, dass sie sich durch den Film unseres Mitgliedes Rainer Wäsch inspirieren lassen und den Februar dazu nutzen, tolle Pläne für die Saison 2015 zu schmieden.



Sportschipper Januar 2015
Zur ordentlichen Mitgliederversammlung des WVW lädt der Vorstand alle Mitglieder für Freitag, den 30.Januar 2015, um 19.00 Uhr in den New York Saal des Auswandererhauses ein. Die Tagesordnung lautet:  1. Begrüßung, 2. Verlesung des Protokolls, 3. Ehrungen, 4. Berichte der Spartenleiter, 5. Geschäftsberichte, 6. Bericht der Kassenprüfer, 7. Entlastung des Vorstandes, 8. Stellung der Vertrauensfrage und Neuwahlen, 9. Beiträge und Festlegung der Arbeitsdienststunden für 2015, 10.  Haushaltspläne 11. Anträge ( Aus rechtlichen Gründen ist eine Satzungsänderung notwendig) , 12. Verschiedenes.  Die Entwürfe für die Satzungsänderung liegen ab dem 1. Januar 2015 im Bootshaus aus. Die Mitglieder werden gebeten, die Entwürfe einzusehen.

Zum 10. Polargrillen werden alle Mitglieder und Freunde eingeladen. Am 10. Januar  soll die Feier um 14.00 Uhr beginnen. Wir bitten, wie in den Vorjahren, um  Salatspenden, so dass die Veranstaltung mit den gegrillten Leckereien wieder ein gelungener Festschmaus wird. Für eine genaue Absprache nehmt bitte mit Susanne Kreitz (0471 71136 ) Kontakt auf. Im Bootshaus liegt für interessierte Teilnehmer eine Liste aus.

Die traditionelle Grünkohltour von der Fischereihafenschleuse zum Bootshaus findet am 21. Februar 2015 statt. Haltet Euch bitte auch diesen Termin frei.

Uusikaupunki, oberhalb der Alandinseln war im Sommer 2014 das nördlichste Ziel von Rainer Wäsch und Gert Behrje.  Wie versprochen, möchte Rainer am 27. Februar 2015, seinen während der Reise gedrehten Film dem Wulsdorfer Publikum darbieten. Beginn soll 19.00 Uhr sein. Wer auf gutem  Platz sitzen  und  während des Films keine Trockenrisse erleiden möchte, erscheine bitte früher im Bootshaus. um in Ruhe die Getränkebestellung zu tätigen.

Der Vorstand wünscht seinen Mitgliedern ein erfolgreiches und gesundes Jahr 2015.